Tarotkarten



Tarot Kartenlegen Anleitung 2



Tarot Universum Wie funktioniert das nun mit dem Tarot Kartenlegen? Zunächst einmal werden im physischen Tarot mit echten Tarotkarten aus Karton die Karten gemischt und dann verdeckt ausgelegt, also mit dem Bild nach unten. Beim online Tarot sind die Karten ebenfalls nicht zu sehen bzw. nur deren Rückseite. Beim Flexitarot werden sie durch gar nichts abgelenkt, sondern sehen nur die Schieberegler (Slider) vor sich. Die Tarotkarten des Flexitarot habe ich 2003 (Jahr der Wasser-Ziege) selbst erstellt.

Nach dem Psychologen C.G. Jung wird durch das intuitive ziehen einer Tarotkarte, deren Rückseite man sieht ein anderer Entscheidungsprozess in Gang gesetzt, als würde man eine verstandesmäßige Entscheidung treffen. Er erkannte durch viele Versuche mit seinen Patienten, dass automatisch die richtigen Tarotkarten gezogen wurden, synchron (gleichzeitig) mit dem Unbewussten. Daher nannte er das Phänomen Synchronizität. Man braucht sich also beim Tarotkarten ziehen nicht anzustrengen. Wichtig ist, dass man ganz entspannt ist. Es gibt verschiedene Rituale, die man hierfür durchführen kann, z.B. mit Räucherstäbchen (diese hier sind mild) wenn sie das mögen. Dann zieht man einfach eine Karte. Sie können nichts falsch machen.

Tarotkarten Set

Tarot Set

Ich hatte schon viele Tarotkarten Sets in meinem Leben aber mein liebstes ist das Crowley Tarot mit dem Buch "Tarot, Spiegel der Seele" von Gerhard Ziegler. Ich benutze es seit mehr als 20 Jahren und es ging schon durch mehr als 1000 Hände. Entsprechend abgegriffen sieht es jetzt aus. Aber diese Patina verleiht den Karten einen besonderen Charakter wie ich finde.

Natürlich hat jeder seine eigenen Vorlieben und so möchte ich ihnen die zwei wichtigsten Tarotkarten Sets mit Buch vorstellen, die beliebt sind und zu sehr guten Ergebnissen führen.

Tarot, Spiegel der Seele

Das von mir bevorzugte Tarotkarten Set mit Buch. Die Texte von Gerhard Ziegler sind sehr einfühlsam geschrieben und man versteht sofort, was gemeint ist. Die Tarotkarten sind schön groß (7x10,8 cm), die Motive farblich und von der Gestaltung deutlich erkennbar gestaltet.

Für mich sind sie dadurch sehr intuitiv zu deuten. Gerhard Ziegler hat noch weitere Tarot Sets herausgebracht, die sie zu sehen bekommen wenn sie die Tarotkarten aufrufen.


Rider Waite Tarot

Aber das Rider Waite Tarot ist auch nicht zu verachten, spricht es doch eine sehr einfache und klare Bildsprache. Dies war das erste auch für Laien verständliche Tarotkarten Set überhaupt (1910 erschienen). Vorher wurden die Bedeutungen der Karten nur angedeutet. Besonders mit dem Buch des leider verstorbenen Hajo Banzhaf ist es eine Empfehlung wert.

Seine sehr klare und strukturierte Darstellung des Tarot, wie man es deutet und was man falsch machen kann sind Gold wert. Wenn sie mit dem Tarot anfangen würde ich zu einem dieser beiden Sets raten, da sie leicht verständlich sind und symbolisch schnell zum Kern der Bedeutung vordringen. Sie können später immer noch zu einem anderen Tarot wechseln.





Anregungen


Welches Tarot Set kaufen?

Zitat

Was ist das Leben ohne Liebesglanz? Friedrich von Schiller



Impressum/Datenschutz / Flexitarot.de © 2018