Notizen

9. Der Eremit

9. Der Eremit Kategorie "Großes Arkanum" (Hauptkarte): diese Tarotkarten zeigen die großen metaphysischen Zusammenhänge und die globalen Gesetze des Lebens. Hier geht es um das Grundsätzliche. Sie sind immer ein Hinweis auf bedeutungsvolle, übergeordnete Zusammenhänge.

Stichworte: Selbstreflektion, Innenschau, Meditation, weiser Führer, spiritueller Lehrer, Einsamkeit, Rückzug, Weisheit, Unabhängigkeit.

Bedeutung: Der Eremit steht da in einer andächtigen Pose. Sein Körper ist tiefblau und transparent, was seine tiefe Meditation und seine Einsicht symbolisieren soll. Die Atmosphäre ist dunkel und karg, Zeichen der Genügsamkeit und des Rückzugs. Der Eremit braucht diese Zeit des Rückzugs, um sich intensiv mit seinem Innenleben auseinanderzusetzen. Er überprüft in Selbstreflektion sein eigenes Fühlen, Denken und Handeln. Er überprüft den Weg auf dem er geht und seine Ziele, also wo er ankommen möchte. Aber als höchste Meditation lässt er seinen inneren Dialog verstummen, um mit dem inneren Lehrer Kontakt aufzunehmen. Dort in der Stille findet er bedingungslose Liebe und Freude und ihm wird klar, dass einem die Dinge der Welt kein Glück und keine Erfüllung schenken können.


In Tibet gab es einen großen Yogi namens Milarepa, der sich jahrelang als Eremit in einer Höhle in den Bergen des Himalayas zurück zog, um zu meditieren. Er ist der bisher einzige tibetische Buddhist, der in einem einzigen Menschenleben die Erleuchtung erreichte und wird immer noch als großer Held Tibets verehrt. Es heißt, dass jeder, der nur seinen Namen hört nicht mehr in niedrige Daseinsbereiche zurück fallen kann.

Magier und Heilige in Tibet

In der Liebe möchten sie sich zurück ziehen und brauchen jetzt Zeit für sich alleine. Sie möchten in sich gehen und sich selbst finden oder alles noch einmal in Ruhe überdenken. Diese Ernsthaftigkeit ist gut für sie und sie können damit aufhören, wann immer sie mögen. Es kann auch sein, dass sie momentan gerade alleine sind oder sich alleine und einsam fühlen. Aber diese Zeit ist auch wichtig und wird irgendwann vorüber sein. In einer Beziehung ist es jetzt wichtig, dass sie ihren eigenen Rhythmus finden und behalten. Vielleicht haben sie sich zu sehr an ihren Partner angepasst. Ziehen sie sich eine Weile zurück und fühlen sie in sich hinein und entdecken sie dort ihre ureigensten Bedürfnisse. Es ist wichtig, dass sie sich selbst treu bleiben in einer Beziehung. Kompromisse sind auch wichtig aber passen sie sich nicht zu sehr an. Das WIR SIND ist wichtig aber das ICH BIN auch. Insgesamt ist es für eine Beziehung jetzt auch wichtig, sich von den Zerstreuungen zurück zu ziehen und sich mit spirituellen oder kulturellen Dingen auseinander zu setzen, die etwas mehr Ernsthaftigkeit, Bedächtigkeit und Ruhe benötigen.

Finanziell ist es jetzt an der Zeit in Ruhe noch einmal alles zu überprüfen und zu einer eigenständigen Entscheidung zu kommen. Sie könnten jetzt auch finanziell unabhängig werden und von einem passiven oder stillen Einkommen profitieren. Im Beruf sind sie jetzt entweder auf sich allein gestellt oder sie ziehen sich freiwillig zurück, um in Ruhe mal alles zu überdenken. Ist das wirklich die Arbeit, die ich machen möchte? Möchte ich mit diesen Kollegen auch in Zukunft zusammen arbeiten? Sollte ich mich vielleicht lieber selbständig machen oder einen ganz neuen Job suchen? Ansonsten sind sie ernsthaft bei der Sache und erledigen ihre Arbeit ordentlich und gut. Sie haben ihre eigene gefestigte Arbeitsmoral und können anderen als Vorbild dienen. Man schätzt ihren weisen Rat und ihre charakterliche Reife.

ACHTSAMKEIT * Alles was Sie benötigen um direkt in die Achtsamkeit einzutauchen, um Achtsamkeit zu erleben, erlernen und ein Leben lang davon zu profitieren.

(als PDF oder auf Papier)

23.09.2018




Anregungen


Welches Tarot Set kaufen?

Zitat

Freiwillige Abhängigkeit ist der schönste Zustand, und wie wäre der möglich ohne Liebe!
Johann Wolfgang von Goethe



Impressum/Datenschutz / Flexitarot.de © 2018